Über 40 Jahre − eine kleine ZAKO-Zeitreise.

Inmitten der ersten Ölkrise, der Brückeneinweihung über den Bosporus und dem Wort des Jahres „aufmüpfig" wurde 1973 die Firma ZAKO gegründet. Damals beschäftigte man sich mit der Herstellung von Heizkörperkonsolen. Bereits gut zwei Jahre später wurden die Produktion und der Vertrieb von Sanitärelementen aufgenommen.

Anfang der 1990er Jahre erwarben Achim und Thorsten Schäffer das Unternehmen vom Firmengründer. Von da an wurde das Geschäftsfeld Sanitärtechnik weiterentwickelt und ständig ausgebaut. Der Vertrieb an den Sanitärfachgroßhandel weitete sich auf ganz Deutschland aus und danach auch auf das benachbarte Ausland.

2008 entschieden sich die beiden geschäftsführenden Gesellschafter ein weiteres Geschäftsfeld Metalltechnik anzugehen. ZAKO wurde ein breit aufgestellter Anbieter für Blechverarbeitung. Auch hier ging das Wachstum zügig voran und permanente Investitionen sorgten für Qualität und Kapazität und führten zur Etablierung in OWL.

2014 wurde eine Trumpf TruMatic 7000 Stanz-Laser-Kombimaschine durch das Unternehmen angeschafft. Sie ist momentan die erste und einzige bei einem Auftragsfertiger in Lippe. Damit festigt ZAKO seinen Ruf als innovativer und hochwertiger Blechverarbeiter.

ZAKO GmbH

Am Stoppelkamp 9 · 32758 Detmold
Postfach 5164 · 32730 Detmold

Fon +49 (0) 5231 6181-0
Fax +49 (0) 5231 6181-19

info@zako.de · www.zako.de


Kontakt